Ein Chirurg öffnet sich für neue Wege.

Michael* entwickelte in seiner Kindheit aufgrund der Krankheit seiner Schwester, den Wunsch Chirurg zu werden. Sie hat einen Herzfehler und konnte nicht operiert werden. Entgegen der Meinungen vieler Ärzte überlebte sie. Vieles hat er durch seine Schwester gelernt.
Seit 2003 ist Michael Chirurg und begleitet viele Menschen in schwierigen gesundheitlichen und seelischen Verfassungen. Sein Interesse an alternativen Heilmethoden führte ihn zu den geistigen Heilweisen. 2016 besuchte er die Insha Sommerakademie im Lichtzentrum Château Amritabha im Elsass und entdeckte die Welt des geistigen Heilens.

MICHAEL*, DEUTSCHLAND, INSHA SOMMERAKADEMIE 2016

Ich hatte kaum eine Vorstellung was mich in Amritabha erwartet. Die Hoffnung, eine heilende Reise zu beschreiten, war gepaart mit dem Pessimismus, nichts mitnehmen zu können, da der Verstand alles mit ungebrochener hartnäckiger Skepsis infrage stellte und vieles zu zerschmettern suchte. Ich dachte mir, auch wenn bei mir nichts funktioniert, werde ich 15 Tage mit liebevollen Menschen verbringen. Allein diese Tatsache wird meine Batterien wieder aufladen.

Und so begann der erste Tag mit gegenseitigen Vorstellungen. Es ein unheimliches Gefühl zu erfahren, dass die Meisten einem Ruf gefolgt sind, so wie ich selbst.
Es ist gar nicht so einfach, die Erfahrungen in Worte zu fassen, was mit mir passiert ist.

Vom ersten Tag an wurde eine Mauer nach der anderen weggesprengt. Ich kam klein und mit einem Ohnmachtgefühl hier an. Mein Köper und meine ewig versteckten Emotionen wurden durchwühlt, durchgewirbelt und geklärt. Vielen Menschen ist bewusst, dass unsere Ängste und unsere Glaubensätze unsere größten Hindernisse sind. Jedoch wissen die wenigsten, wie wir diese Hindernisse überwinden können.
Ich lernte zu sehen und zu fühlen, wo scheinbar nichts zu sehen ist. Vor allem wurde mir klar, dass auch die Ewigkeit ein Teil von uns ist und nicht wir ein Teil der Ewigkeit.

In jeder Religion steht geschrieben, dass der Schöpfer sein Ebenbild im Menschen geschaffen hat. Den wenigsten ist jedoch bewusst, dass der Schöpfer einen Schöpfer in menschlicher Hülle erschaffen hat. Diese Reise zeigte mir, wie wir scheinbar aus nichts, weil für das menschliche Auge nicht sichtbar, eine andere Realität formen, schöpfen und erschaffen können. Ich erfuhr auch, wie die unsichtbaren Begrenzungen eines jeden von uns durch unsere eigene geistige Kraft bezwungen werden können.

Ich habe es zunächst an mir selbst erfahren und erlebt, was das bedeutet, bevor ich es nun bei anderen mache. Es ist ein unheimliches und überwältigendes Gefühl, an sich selbst zu erfahren, wie die unsichtbaren Mauern und Stacheldrähte in ihrem Ursprung aufgelöst werden, nämlich in nichts. Es wäre aber naiv zu glauben, es sei ein leichtes, diese Reise zu machen. Ich bin jeden Tag mehrfach über meine Grenzen gegangen. Es war mit körperlichen und mentalen Anstrengungen verbunden. Es war auch schmerzlich. Meiner Erfahrung nach bekommt man jedoch das, was man in den Tagen durchgemacht hat, als geistige Kraft und geistige Macht zurück. Jeder Tag ist anders und du denkst, du hast dich um 180 grad gedreht im Vergleich zu gestrigen. Der Verstand sagt dir, du kannst dich doch nicht jeden Tag um 180 Grad drehen, mathematisch oder geometrisch ist es doch nicht möglich. Dann entdeckst du die göttliche Spirale in dir. Wie du jeden Tag eine Stufe höher steigst.

Nach der Zeit in der Sommerakademie kommst du wie ausgewechselt, energetisch aufgeladen und körperlich verjüngt zurück. Vorher waren dir unsichtbare Ketten und Begrenzungen auferlegt. Du kommst aus dem Kurs mit einer starken Anbindung an die göttliche Kraft und geistige Führung heraus. Du erfährst, was es heißt, mächtig zu sein. Es ist fantastisch Informationen aus einer anderen Ebene abzuholen. Du fühlst dich Vollkommen. Du fühlst dich bei dir selbst angekommen, wenn du mit der Quelle verbunden bist. Es hängt jedoch von dir selbst ab, ob du die wieder gewonnene Macht und Kraft ausbaust oder wieder abgibst. Je öfter du die erlernten Techniken zu deinem Wohl und gleichzeitig zum Wohle aller anwendest, desto stärker wirst du. Versteckst du dich in deinem Kämmerlein, bleibst du stehen. Lässt du Zweifel zu, wird dein Licht wieder kleiner und deine Macht schwächer. Wenn du jedoch beginnst zu erkennen, dass die Zweifel fremde von außen in deinen Kopf eingebrachte Gedanken sind, dann wird dir klar, dass die Zweifel nicht Teil deiner selbst sind. Dann kommst du wieder in deine Kraft und Macht zurück.

Die Sommerakademie war nicht der Anfang des Weges zu mir selbst. Es war ein Meilenstein des Weges zur mir. Ich habe zuerst (im Internet) Insha entdeckt.
Durch Insha habe ich meine Macht, Freunde fürs Leben und meine große Schwestern wieder gefunden.
Daher bin ich dankbar für den Kurs sowie die Ausbildung und Initiationen durch unsere Lehrer und die Zusammenarbeit unserer Gruppe.
Manchmal verfällt man in Illusionen und denkt, wieso habe ich von so einer fruchtbaren Reise nicht früher erfahren. Vieles wäre dann einfacher gewesen. Doch heute weiß ich, Sommer 2016 war der richtige Zeitpunkt. Im Sommer 2016 war ich bereit das alte loszulassen und dafür neue alte Möglichkeiten und Fähigkeiten in mein Leben zurückzuholen.

Om namah Shivaya

_________________
*Zur Gewährleistung der Privacy wurde der richtige Name des Chirurgen durch den Namen „Michael“ ersetzt.

Beginne deine heilende Reise jetzt: Heilmeditation in die Heilquellen der Göttlichen Mutter

Nimm Heilungsimpulse für dich wahr und erkenne deine Chance, aus dir heraus Heilung zu entfalten.

Insha Holz, Leiterin der Sommerakademie

Tauche über diese Heilmeditation in die Heilenergie der Göttlichen Mutter ein und heiße die Kräfte der Heilung in dir willkommen.

KLICKE: GRATIS DOWNLOADEN

Wohin sollen wir Dir die Meditation (mp3) schicken?

© elc GmbH | Home | Impressum